Hilfe & Spenden

Wir benötigen Ihre Hilfe!

Denn nur mit Ihrer Hil­fe kön­nen wir vom Tier­not­ruf Aer­zen e.V. vie­len Tie­ren hel­fen, die nicht auf der Son­nen­sei­te des Lebens stehen!

Wie Sie uns unter­stüt­zen kön­nen, erfah­ren sie auf die­ser Seite!

Spenden

Auf den fol­gen­den Wegen kön­nen Sie unse­rem Ver­ein Spen­den zukom­men las­sen.
Die Tie­re und wir wer­den es Ihnen sehr danken.

Spenden

Wir freu­en uns über jeg­li­che Art von Spenden:

  • Fut­ter­spen­den (auch angebrochen)
  • Sach­spen­den (gern auch gebraucht)
  • Geld­spen­den direkt auf unser Kon­to bei der Spar­kas­se Weserbergland

Überweisung

Tier­not­ruf Aer­zen e.V.
IBAN: DE21 2545 0110 0031 0334 67
BIC: NOLADE 21SWB

oder über

PayPal

an: tiernotruf-aerzen-sf@gmx.de

Werden Sie Vereins-Mitglied!

Sie kön­nen herz­lich gern Mit­glied unse­res Ver­eins Tier­not­ruf Aer­zen e.V. wer­den. Wir füh­ren gemein­sam Ver­an­stal­tun­gen durch und tref­fen uns z.B. zum Knüp­fen von Schnüf­fel­tep­pi­chen, die wir beim Spen­den­floh­markt ver­stei­gern. Egal ob Sie akti­ves oder pas­si­ves Mit­glied wer­den wol­len - wir freu­en uns über jeden Zuwachs! 

Unser Mit­glieds­bei­trag beträgt 15,00€ pro Jahr, der Fami­li­en­bei­trag 25,00€ pro Jahr. For­dern Sie bit­te einen Antrag über unser Kon­takt­for­mu­lar an:

Spendenflohmarkt auf Facebook

Beim Spen­den­floh­markt Tier­not­ruf Aer­zen e.V. auf Face­book kann Jeder Din­ge, die er nicht mehr braucht, wie auf einem Floh­markt anbie­ten. Es wird ein per­sön­li­ches Start­ge­bot fest­ge­legt, oft 1 Euro,  und das Ange­bot bleibt eini­ge Tage bis max. eine Woche, bestehen. Jeder ist herz­lich ein­ge­la­den mit zu Ver - bzw. Erstei­gern.  Der Erlös kommt zu 100% den Tieren/Notfellchen zugu­te.  Der Spen­der legt selbst fest, ob der Erlös den Aktio­nen des Tier­not­ruf Aer­zen e.V. zu gute kommt oder einem bestimm­ten Not-Fell­chen

Tiernotruf-Kalender

Auch in die­sem Jahr gibt es wie­der eine klei­ne Aus­wahl an Tie­ren, die wir 2021 in Pfle­ge hat­ten. Die Kalen­der mit eini­gen unse­rer Schütz­lin­ge sind im Din A5 For­mat zum Hin­stel­len und kos­ten 10,00€. Der Erlös kommt zu 100% unse­ren Not­fäl­len zugu­te.
Nur solan­ge der Vor­rat reicht…
Wer Inter­es­se an einem tol­len Kalen­der hat, mel­det sich ger­ne per Whats­app unter der Num­mer 0174-3545515 oder schreibt uns über das Kon­takt­for­mu­lar:

Patenschaften

Wenn Sie eins unse­rer Not-Fell­chen beson­ders berührt hat, über­neh­men Sie doch eine Paten­schaft! Unter­stüt­zen Sie Ihren Lieb­ling mit einem monat­lich von Ihnen fest­ge­leg­ten Betrag! Gern hal­ten wir Sie auf dem Lau­fen­den, wie es dem Tier­chen geht. Für wei­te­re Infos kon­tak­tie­ren Sie uns bitte:

Ihre Unterstützung

Die Tie­re sind auf Ihre Unter­stüt­zung ange­wie­sen. Es muss nicht immer Geld sein, auch Ihre per­sön­li­che Ein­satz­be­reit­schaft kann viel bewirken.

Wildtierhilfe-Eichhoernchen-Baby

Helfen

Auf den fol­gen­den Wegen kön­nen Sie unse­rem Ver­ein hel­fen.
Die Tie­re und wir wer­den es Ihnen danken.

Pflegestellen

Wir haben zur Zeit 20 Pfle­ge­stel­len, die sich lie­be­voll um alle Tie­re (Kat­zen, Wild­tie­re, Hun­de, Klein­tie­re) bemü­hen, sie pfle­gen, auf­zie­hen und gesund päppeln.

Wir suchen immer Men­schen, die die­sen Tie­ren ein Zuhau­se auf Zeit bie­ten!
Sie haben genug Platz daheim, genug Zeit und lie­ben Tie­re? Sie wol­len benach­tei­lig­ten Tie­ren hel­fen, für die der Tier­not­ruf der­weil eine End­stel­le sucht? Per­fekt! Dann lesen Sie bit­te vor­ab die wei­te­ren Infos zu Pfle­ge­stel­len und mel­den sich danach gern unter der Num­mer 0174-3545515 oder über unser Kon­takt­for­mu­lar:

Übernahme eines Tieres

In unse­ren Pfle­ge­stel­len war­ten vie­le Tie­re auf ein schö­nes neu­es Zuhau­se. Nicht alle Tie­re fin­den Sie auf unse­rer Face­book-Sei­te Tier­not­ruf Aer­zen. Am bes­ten, Sie kon­tak­tie­ren uns und tei­len uns Ihre Vor­stel­lun­gen mit.

Wün­schen Sie sich ein neu­es Fami­li­en-Mit­glied, den­ken Sie bit­te auch dar­an, dass ein Tier viel Zeit und Auf­merk­sam­keit benö­tigt! Kön­nen Sie dies auch auf lan­ge Sicht gewähr­leis­ten? Im Übri­gen bie­ten wir für die Urlaubs­zeit oder bei Kran­ken­haus-Auf­ent­hal­ten eine *Mobi­le Tier­be­treu­ung* an.